Sicher haben einige von euch schon festgestellt, das ich begeisterter Android-Nutzer bin, ich hatte bereits das Google Nexus One in der ersten Stunde bei mir im Einsatz, natürlich kenne ich auch die anderen mobilen Systeme. Gerade bei Apple hat man eine wirklich hervorragende Backup-Funktion, und hier sind wir auch schon bei unserem Thema, viele bemängeln das es bei Android keine anständige Backup Funktion gibt. Dies ist allerdings nicht ganz richtig, natürlich gibt es von Google keine wirkliche Backup-Funktion, dafür aber von Herstellern und anderen Programmierern. Ich nutze für meine Backups des Nexus5 folgende APP:

Helium - App Sync and Backup
Entwickler: ClockworkMod
Preis: Kostenlos

Die Kenner unter euch werden sicher bemerken das die APP von ClockworkMod ist, dem bekannten alternativen Recovery für Android-Geräte. Nun stellt sich die Fragen, was kann Helium überhaupt und warum ist es ein gutes Backup-Tool?

Helium bietet:

  • Vollständiges Backup ohne Root
  • Wiederherstellbar auf anderen Geräten
  • Backup in die Cloud (gDrive, DropBox, Box)
  • Wiederherstellung aus der Cloud (Premium-Feature)
  • Automatisches Backup nach Zeitplan (Premium-Feature)

Wie ihr steht kann Helium eine Menge, einige Features sind der Premium Variante vorbehalten, allerdings sind 3,79€ wirklich ein sehr guter Preis, für eine APP wie diese.

Wie benutze ich Helium-Backup?

Als erstes installiert man die APP aus dem Playstore, die Free-Version reicht für ein normales Backup auf das Gerät völlig aus. Beim ersten Start der APP werden wir folgendes sehen:

Screenshot_2013-12-02-12-04-46

Bei dem ersten Start von Helium müssen wir unser Gerät mit dem PC verbinden, dabei muss entsprechend USB-Debugging usw. aktiviert sein. Manche werden nun denken: “Oha, wie kompliziert!”, ist es aber gar nicht. Helium weist auf die entsprechenden Dialoge hin und führt uns zu den Einstellungen.

2013-12-02 12_19_04-Helium

Damit die Desktop-APP von Helium in der Lage ist unsere Smartphone zu erkennen, sollten die entsprechenden Treiber auf eurem PC installiert sein. Die Clockworkmod Seite bieten uns hier schon ein paar Standard-Treiber zur Auswahl. Allerdings werden bei den meisten Herstellern die Treiber für das Smartphone schon installiert, wenn die eigene Software (Samsung Kies, HTC-Sync etc.) installiert wurde. Sobald wir alle Anweisungen von Helium befolgt haben, sollte die Desktop-APP uns eine Erfolgsmeldung anzeigen und wir können Helium am Smartphone nutzen.

  

Helium begrüßt uns nun mit der Hauptansicht, hier wählen wir die zu sichernden APPs und zusätzlichen System-Daten aus. Die System-Daten Ansicht kann sich von Gerät zu Gerät unterscheiden, auf dem Nexus 7 (2012) bietet Helium z.B. auch an den Homescreen zu sichern. Bei der APP-Auswahl können wir nun entweder alle APPs auf einmal wählen oder spezielle ausgesuchte APPs sichern. Zusätzlich gibt es eine Option mit dem Namen “Nur APP-Daten (kleinere Sicherung)”, diese dient dazu das Helium nur die APP-Daten sichert, bei der Wiederherstellung werden die APPs dann aus dem Playstore geladen,  durch diese Option bleibt das Backup kleiner. Das hat allerdings auch einen Nachteil, bei der Wiederherstellung müssen die APPs aus dem Playstore installiert werden, somit ist eine User-Interaktion gefragt. Es gibt aber auch APPs die sich gegen eine Sicherung schützen, dies zeigt uns Helium bei der Wiederherstellung entsprechend auch an, auch gibt es z.B. Banking-Apps die gar kein Backup zu lassen. Bei der Zielauswahl des Backups werden uns verschiedene Optionen geliefert:

  • auf den internen Speicher
  • Sicherungszeitplan (Premium-Feature)
  • Cloudspeicher (z.B. gDrive)

Alle Speichermöglichkeiten funktionieren problemlos, nach der Auswahl legt Helium auch schon los, der Sicherungsvorgang dauert je nach Zielspeicher und APP-Menge eine Weile. Nach Abschluss der ganzen Aktion bekommen wir von Helium eine Erfolgsmeldung.

  

Die Wiederherstellung geht genauso einfach von statten, erst wählen wir die entsprechende Quelle von der wiederhergestellt werden soll. Dann zeigt Helium die in der Sicherung gespeicherten APPs zur Wiederherstellung an, so können auch nur einzelne APPs zurückgeholt werden. Die Wiederherstellung funktioniert idealerweise auch auf anderen Geräten, wenn man z.B. in der Cloud gespeichert hat. Die Premium-Features wie Sicherungszeitplan und Synchronisation sind nette Features, so können die APPs von einem anderen Geräten im WLAN direkt abgeholt werden, sofern diese auch Helium installiert haben. Ich selbst nutze den Sicherungszeitplan, dieser sichert bei mir einmal in der Woche alle APPs zu meinem gDrive, allerdings nur Nachts wenn das Gerät geladen wird.

Wie man sieht, ist man durchaus in der Lage gute Backups auf Android durchzuführen, natürlich auch abgesehen von den Tools der Hersteller. Vergleiche zu iTunes würde ich allerdings nichts ins Auge fassen, da Apple hier wirklich eine komfortable Lösung bietet. Es gilt jedoch auch zu bedenken das Apple nur eigene Geräte supporten muss, somit auch nicht mit einer Vielfalt von Geräten zu tun hat. Ich hoffe mein kleiner Beitrag hilft euch.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=oOJawG99EtY]